Die Ausgangslage

Velo Plus wurde 1987 gegründet -  mit dem Ziel «die beste Firma in der Schweiz für Velozubehör für Alltags- und Tourenfahrende» zu werden. Das Zubehör- Angebot umfasst heute rund 40'000 Artikel, wobei auch komplette Velos und E-Bikes. Aus dem e-Händler ist ein hochspezialisierter Servicetechniker geworden. Die Elektrifizierung des Velos und Elektronisierung von Zubehör erfordern neue Services und z.B. Software-Updates. Über 100 Mitarbeitende erwirtschaften rund 30 Millionen Umsatz. Der stationäre Handel umfasst 8 Geschäfte. Hinzu kommt der Online-Shop als wichtiger und stetig wachsender Absatzkanal. VeloPlus evaluiert weitere Standorte und baut das Service- und Leistungsangebot ständig aus.

Wer heute im dynamischen Velo- und Velozubehör-Markt bestehen will, muss immer einen Gang zulegen können. Deshalb arbeitet der CH-Marktleader VeloPlus mit der flexiblen Basis von DIAS. Diese Kontinuität zahlt sich nachhaltig aus.

Highlights

  • eCommerce:Webshop mit gesamter Kundenhistorie aus DIAS, d.h. gekaufte Artikel, Reparaturen usw.

  • Click & Pick: Information an Kunden über Abholbereitschaft vom Artikel in der Filiale per SMS

  • Reparaturabwicklung: von der Annahme über die Reparatur bis zur Abholung und Bezahlung an der Kasse 

  • Artikelbewirtschaftung: Automatische Übermittlung der Artikelinformationen diverser Lieferanten & automatisches Anlegen als Artikel inkl. periodische Abfragen der Lagerbestände und des Bezugsverhaltens

  • Verkaufsunterstützung: Zugriff auf alle Artikel- und Kundeninformationen über Tablets

  • Verschiedene Ladenformate: Bewirtschaftung des Sortiments pro Filiale (Unterscheidung nach Fläche, lokale Individualsortimente)

  • BI/Reporting: Hohe Flexibilität bei Auswertungen und Datenanalysen z.B. Umsatzverschiebungen oder die schnelle Erkennung vongegenseitige «Kannibalisierung» der Filialen 

1
Evaluation einer IT-Lösung für das gesamte Unternehmen
2
Implementierung des modular aufgebauten ERP-Systems
3
Bedürfnisgerechte Aufgabenteilung als verlängerter Arm der internen IT
Dominique Metz
Geschäftsführer
VeloPlus
„Wir sind gewachsen. Unsere Ansprüche sind gewachsen. Schön, wenn man kontinuierlich begleitet wird. Die IT-Spezialisten der Aproda AG sind wie Arbeitskollegen für uns und denken immer mit. “
Die Lösung

Als Retail-Unternehmen vertreibt VeloPlus rund 40 000 Velo- und Trekkingteile, wobei rund 10 000 Artikel an Lager sind. Entsprechend komplex ist die IT-Infrastruktur, die eine effiziente Bewirtschaftung eines solchen Sortiments ermöglicht. Sie wurde Schritt für Schritt auf- und ausgebaut. 2010 legte VeloPlus dann noch einmal zwei Gänge zu: In Rüti ZH wurde ein 3000 m2 grosses Logistikzentrum bezogen. Gleichzeitig wurde eine neue IT-Lösung für das gesamte Unternehmen implementiert. Auch das Serviceangebot rund um das Velo wurde in den letzten Jahren stark ausgebaut.

Das Herzstück des umfassenden Konzepts: Die Swiss Made Business Software DIAS. Mit DIAS entschied sich VeloPlus für ein modular aufgebautes ERP-System (Enterprise Resource Planning). DIAS hat bei Velo Plus die Funktion einer zentralen IT-Drehscheibe. Hier laufen alle relevanten Daten zusammen: Kunden- und Artikeldaten sowie betriebswirtschaftliche Daten. Ohne DIAS wäre es für VeloPlus kaum möglich, eine solch kundenorientierte Service-Philosophie zu leben.

Ihr Kontakt bei uns

Robert Zanzerl | CEO

 

Dann berate ich Sie sehr gern persönlich. Rufen Sie mich an: 058 200 14 14 oder buchen Sie direkt ein Beratungsgespräch mit mir. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren