ERP für kleine Unternehmen

Das Aproda Starter Pack für Microsoft Dynamics 365 Business Central richtet sich an Unternehmen, die schnell und ohne Investitionskosten starten möchten und die bereit sind, einen Teil der Lösung selbständig zu konfigurieren. Aproda bietet eine Grundkonfiguration, verschiedene Beratungspakete und eine Ansprechperson, welche Sie unterstützt.

Was ist ERP und warum ist es wichtig für kleine Unternehmen?

Wenn man an die treibende Kraft hinter einem erfolgreichen Kleinunternehmen denkt, kommt einem vielleicht nicht sofort ein ERP-System in den Sinn. Doch genau dort liegt ein Schlüssel zum Erfolg. ERP, oder Enterprise Resource Planning, ist weit mehr als eine einfache Software – es ist ein umfassendes System, das die unterschiedlichsten Unternehmensbereiche integriert und auf einer einheitlichen Datenbasis zum produktiven Zusammenspiel bringt. Stellen Sie sich vor, Buchhaltung, Lagerverwaltung und Kundenmanagement würden Hand in Hand arbeiten, anstatt in isolierten Silos zu existieren. Genau das ermöglichen ERP-Systeme für Kleinunternehmen.

Im Kern helfen ERP-Systeme Kleinunternehmern bei der Optimierung und Automatisierung von Routineaufgaben. Dies führt beispielsweise im Produktionsprozess zu einer messbaren Kosten- und Zeitersparnis. Darüber hinaus kann die Einführung eines modernen ERP-Systems Prozesse nachhaltig verbessern, z.B. das Produktionsmanagement, und ist oft ein entscheidender Faktor für Wachstum und Expansion.

In einer Welt, in der Effizienz und eine schnelle Reaktion auf Markttrends über Erfolg und Misserfolg entscheiden, hat ein ERP-System zum Ziel, als Kleinunternehmen die Oberhand (und natürlich den Überblick) zu behalten und bietet entsprechendes Rüstzeug dafür.

ERP-für-kleine-Unternehmen

ERP Funktionsübersicht für kleine Unternehmen

ERP STARTER PACK FINANCE

Mit dem Starter Pack Finance erhalten Sie alle...

ERP STARTER PACK FINANCE

Mit dem Starter Pack Finance erhalten Sie alle Funktionen, um Ihre Buchhaltung gemäss Schweizer Recht zu führen. Sie haben Ihre offenen Posten jeder Zeit im Blick und können diese einfach mahnen. Sie erstellen Ihre MWST-Abrechnungen via ERP.

Funktionsübersicht

  • Geräteunabhängiger Webclient (ohne Installation)
  • Finanzbuchhaltung
  • Fremdwährungen mit automatischem Kursimport gem. ESTV
  • Bankenmanagement inkl. Kontenabstimmung
  • Budget-Verwaltung
  • Reporting von Finanzkennzahlen
  • Debitoren-/Kreditorenstammdaten
  • Kreditorenrechnungen mit Kontierungsvorlagen
  • Kreditorenbuchhaltung inkl. CH-Zahlungsverkehr
  • Verkaufsrechnungen mit QR-Abschnitt direkt auf ein Fibukonto
  • Debitorenbuchhaltung inkl. QR-Import und Mahnwesen
  • MWST-Abrechnung
  • Anlagebuchhaltung
  • Liquiditätsplanung
  • 2 kostenlose User für ihre:n Treuhänder:in
  • Standard API's verfügbar
  • Upgrades, Restore und 3 Testumgebungen inklusive
  • Export und Bearbeitung in Excel von allen Daten

Optional: Lohnbuchhaltung | Zeiterfassung (kommen/gehen) | Document Capture mit Genehmigungsworkflow

ERP STARTER PACK HANDEL

Mit dem ERP Starter Pack Handel erhalten Sie al...

ERP STARTER PACK HANDEL

Mit dem ERP Starter Pack Handel erhalten Sie alle Funktionen, um Ihre Aktivitäten im Einkauf und Verkauf abzubilden. Das ERP stellt die Durchgängigkeit von der Offerte bis hin zur Rechnung sicher. Sie können Ihre Artikel im ERP verwalten und diese direkt in Einkaufs- / Verkaufsbelegen auswählen. Ihr Sales-Team hat die Möglichkeit, Kunden- und Interessenten-Angaben im ERP zu verwalten.

Alle Funktionen aus dem ERP Starter Pack Finance und CRM Funktionalitäten: 

  • Kontakt / Adressverwaltung, Besuchsberichte / Telefonnotizen etc. führen
  • Outlook Integration von Kontakten, Debitor-Erkennung und Kennzahlen direkt im Outlook
  • Artikelstammdaten 
  • Erstellen von Verkaufsofferten, -Aufträgen, -Lieferscheinen & -Rechnungen inkl. direktem Mailversand aus dem ERP
  • Durchgängiger Einkaufsprozess von Einkaufsbestellungen via Wareneingang bis Zahlung im ERP
  • Rahmenaufträgen mit Abrufen (für Verkauf / Einkauf)
  • Preis-/ Rabattfindung
  • Kommissionierliste und Warenausgangsübersicht
  • Einkaufsbestellungen
  • Wareneingangsübersicht
  • Schweizer MWST-konforme Belege in verschiedenen Sprachen
  • Verkaufs-/ Einkaufsintegration in Finanzbuchhaltung
  • Reporting zu Einkaufs-/ Verkaufszahlen

Optional: Lohnbuchhaltung | Zeiterfassung (kommen/gehen) | Document Capture mit Genehmigungsworkflow

ERP STARTER PACK HANDEL +

Mit dem ERP Starter Pack Handel+ bilden Sie all...

ERP STARTER PACK HANDEL +

Mit dem ERP Starter Pack Handel+ bilden Sie alle Funktionen für Ihr Handelsunternehmen ab. Das System unterstützt Sie in der Lagerverwaltung (inkl. Chargen, Seriennummern oder Ablaufdatum/MHD). Das System hilft Ihnen, Ihre Bestände und die Beschaffung zu optimieren. Sie können Stücklisten auf Produkten hinterlegen und entsprechend fertigen.

Alle Funktionen aus dem ERP Starter Pack Handel und Mehrmandantenfähigkeit (Abbilden von Mutter-, Schwester-, Tochtergesellschaften) im gleichen ERP ohne zusätzliche Lizenzkosten.

  • Lagerführung mit einfacher Übersicht zu Bestand, Verfügbarkeiten und Inventurprozess
  • Mehrere Lagerorte (mit Fixplatz oder chaotischem Lager) sowie Waren-Umlagerungen
  • Verwaltung von Chargen- und Seriennummern, Ablaufdatum / MHD
  • Rückstandsverwaltung
  • Streckengeschäft / Direktlieferungen
  • Automatische Berechnung von Verpackungskosten und Zuschlagsberechnungen
  • Beschaffungsvorschlag gemäss diverser Beschaffungsparameter und einer Absatzplanung
  • Stücklistenverwaltung und Montageprozess (mehrstufige Fertigung möglich)
  • Automatische Einstandspreisführung nach FIFO, LIFO, Durchschnitt oder fester Einstandspreis
  • Lagerintegration in Finanzbuchhaltung
  • Reporting zu Lagerwerten
  • Kostenrechnung mit Umlagerungen (BAB)
  • Konsolidierung mehrerer Firmen
  • Voller Zugriff auf alle Business Central Funktionen

Optional: Lohnbuchhaltung | Zeiterfassung (kommen/gehen) | Document Capture mit Genehmigungsworkflow | Anbindung an CH-Post, DHL, DPD | Anbindung an Peppershop

Die Funktionen des ERP Starter Packs im Detail

Ein ERP-System ist wie ein Schweizer Taschenmesser für Unternehmen – es bietet eine Vielzahl an Funktionen, die im Kern darauf ausgerichtet sind, die täglichen Unternehmensabläufe zu vereinfachen und zu verbessern. Diese Funktionen decken die folgenden Bereiche ab:

  • Finanzmanagement
  • Lagerverwaltung
  • Produktionsprozess
  • Vertrieb
  • Einkauf
  • CRM
  • Personalwesen

Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung kann für kleine Unternehmen eine grosse Erleichterung bedeuten, da ERP-Systeme betriebliche Routineaufgaben wie die Buchführung in wenigen Schritten optimieren und automatisieren, was zu einer deutlichen Kosten- und Zeitersparnis führt.

Spezifische ERP-Funktionen wie Auftragsüberwachung und effektives Kreditorenmanagement ermöglichen eine bessere Transparenz und Kontrolle über finanzielle Abläufe und Ressourcen. Aufgrund seiner Flexibilität und des umfassenden Angebots an Geschäftsanwendungen wird Microsoft Dynamics 365 Business Central als geeignete ERP-Option von kleinen Unternehmen geschätzt, die ihre verschiedenen Geschäftsvorgänge auf einer einzigen Plattform integrieren möchten.

Finanzmanagement

Das Herzstück jedes Unternehmens ist das Finanzmanagement. ERP-Systeme bieten hierfür robuste Lösungen. Sie integrieren Funktionen für Finanzmanagement, Controlling, Geschäftsbetrieb und Supply-Chain-Management, wodurch die Finanzverwaltung durch Funktionen wie Projekt- und Budgetplanung sowie Echtzeit-Datenüberblick erleichtert wird. Moderne ERP-Systeme unterstützen kleine Unternehmen, indem sie den Buchhaltungsprozess erleichtern, einschliesslich der erforderlichen Erfassung und Analyse von Zahlungsvorgängen, Gehaltszahlungen, Einnahmen, Ausgaben und Bilanzierungen, sowie dem Erstellen von Angeboten, Rechnungen und Gutschriften.

Die Automatisierung in Bereichen wie Online-Banking, Buchführung und Order-to-Pay-Prozess wird durch eine ERP-Software ermöglicht, was die Cashflow-Steuerung und Budgetanalyse effektiver und einfacher macht. Spezifische Finanzmanagement-Funktionen wie die Verwaltung von Finanzdaten und -prozessen die auf die individuellen Bedürfnisse kleiner Unternehmen zugeschnitten sind, sind ein weiterer Pluspunkt dieser Systeme.

Samuel Thomann
Verkauf und Projektleitung | part.solutions
„Dank dem ERP Starter Pack erstellen wir komplexe, umfangreiche Angebote heute in nur 10 Minuten statt in 1 Stunde.“

Kundenbeziehungsmanagement (CRM)

Im Rahmen der Möglichkeiten ist die Bereitstellung eines Tools für das Kundenbeziehungsmanagement oder CRM eine der Schlüsselfunktionen, die ein ERP-System zu bieten hat. Es geht darum, Beziehungen zu Kund:innen nicht nur zu verwalten, sondern auch zu stärken und zu vertiefen. Mit dem CRM-Modul eines ERP-Systems sind Unternehmen im Begriff, das Lead Management, Angebotsmanagement und die Kundenkontaktverwaltung zentralisieren und optimieren. Dies unterstützt die Vertriebsmitarbeitenden dabei, Leads effizient in Kundinnen und Kunden umzuwandeln und bestehende Kundenbeziehungen zu pflegen.

Durch die Integration von CRM in ein ERP-System erhalten Unternehmen eine 360-Grad-Sicht auf ihre Kundinnen und Kunden. Dies ermöglicht es, individuellere und gezieltere Angebote zu erstellen, die Kundenbindung zu erhöhen und letztlich den Umsatz zu steigern. Die zentrale Sammlung und Analyse von Daten Ihrer Kund:innen hilft auch dabei, Verkaufschancen zu erkennen und Vertriebsstrategien zu optimieren.

Lagerverwaltung und Logistik

Lagerverwaltung und Logistik sind für kleine Unternehmen aus der Produktionswirtschaft von grosser Bedeutung, da sie direkt die Lieferkette und die Kundenzufriedenheit beeinflussen. ERP-Systeme bieten für diesen Teil Ihrer Geschäftstätigkeit spezielle Funktionen, die es ermöglichen, den Lagerbestand, sprich Ihre Produkte und Artikel, effizient zu überwachen und Bestellungen effektiv zu managen. Mit diesen Werkzeugen kann ein Betrieb wie z.B. eine Produktionsorganisation die Lagerbestände, Produktionsbedarfsplanung und Aufträge optimieren und die Nachverfolgung von Artikeln mittels Chargen- oder Seriennummern verbessern.

Die Materialbedarfsplanung, ein zentraler Teilbereich des Produktionsmanagements und der Produktionsplanung und Steuerung in ERP-Systemen, ermittelt die notwendigen Mengen an Rohstoffen und Zwischenprodukten, um den Primärbedarf zu decken. Dies hilft für die Produktionssteuerung und Lagerverwaltung im Rahmen des Produktionsablaufes. In der Produktionswirtschaft spielen Cloud-ERP-Systeme eine wichtige Rolle, indem sie die Flexibilität für Kleinunternehmen erhöhen, für eine Optimierung des Produktionsmanagements weltweiten Zugriff auf Produktionssysteme bzw. Lagerinformationen bieten und gleichzeitig den Datenschutzbestimmungen entsprechen. Zusätzlich ermöglicht die Datenverwaltungsfunktion von ERP-Systemen, Kunden- und Lieferantendaten zu speichern, zu sortieren und zu bearbeiten, was die Bereiche Effizienz und Beziehung zu Geschäftspartnern weiter verbessert. Die Termin- und Kapazitätsplanung ist dabei ein wichtiger Aspekt der Produktionsplanung und Steuerung.

Sie haben eine Frage?

Sven Schwerzmann | Solution Sales Specialist

Dann berate ich Sie sehr gern persönlich. Rufen Sie mich an: 058 200 14 14 oder schreiben Sie mir eine Nachricht. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt aufnehmen

ERP – das sind die Vorteile für Kleinunternehmen

Die Implementierung eines ERP-Systems in Kleinunternehmen kann eine wahre Metamorphose bedeuten. Durch die Steigerung der Effizienz von Geschäftsprozessen wird das Management grosser Datenmengen vereinfacht und das Risiko menschlicher Fehler wird minimiert – eine willkommene Abkehr von traditionellen, fehleranfälligen Methoden wie der Nutzung von Excel-Tabellen. Ausserdem führt das Vereinheitlichen von Prozessen zu einer Kostenreduktion. Strategische Entscheidungen werden auf Basis von Echtzeitinformationen ermöglicht, was wiederum zu profitablem Wachstum führt.

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil ist der verbesserte Zugriff auf Unternehmensdaten, der durch die Beseitigung von Problemen wie widersprüchlichen Daten und mangelnden Informationen in verschiedenen Kategorien erfolgt. Das stetig wachsende Bedürfnis nach orts- und zeitunabhängigem Datenzugriff wird durch die fortschrittliche Cloudlösung abgedeckt. Dies erleichtert die Entscheidungsfindung und ermöglicht es Kleinunternehmen, schneller und fundierter auf Grundlagen zu reagieren. Das ERP Starter Pack stellt eine moderne Gesamtlösung mit idealer Übersicht und hoher Durchgängigkeit dar. Es handelt sich um einen ausbaufähigen Baukasten, der mit Ihrem KMU auch in Zukunft mitwachsen kann.

Weiter kann das Microsoft ERP-System für Kleinunternehmen durch die Integration in die Office-365-Palette punkten. Auch das trägt zu einer besseren Durchgängigkeit bei und vereinfacht viele Bereiche im Daily Business Ihrer Mitarbeitenden. Ein umfangreiches E-Learning sowie 4 Stunden Unterstützung pro Monat durch Aproda stellen zudem sicher, dass das System nachhaltig verstanden und genutzt wird. Mit dem ERP Starter Pack wissen Sie jederzeit, worauf Sie sich einlassen – die Kosten sind transparent und das Umsetzungsrisiko ist bescheiden.

Wenn man bedenkt, dass Kleinunternehmen oft im Wettbewerb mit grösseren Firmen stehen, können ERP-Systeme einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen, indem sie es ermöglichen, Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten und stets Zugriff auf aktuelle Daten zu haben. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Branche Sie tätig sind – das System ist auch für branchenspezifische Anforderungen gemacht und bietet ideale Unterstützung.

Vorteile_ERP_Starter_Pack_02
Auwahl_ERP-System

Auswahl des richtigen ERP-Systems für Kleinunternehmen

Die Auswahl eines ERP-Systems gleicht der Suche nach dem perfekten Puzzlestück für Ihr KMU. Es muss nicht nur passen, es sollte auch das Gesamtbild vervollständigen. Bei der Entscheidung für ein ERP-System sollten Kleinunternehmen eine Reihe von Faktoren berücksichtigen, um sicherzustellen, dass das gewählte System ihre individuellen Bedürfnisse erfüllt. Dies kann zum Teil eine Herausforderung darstellen, besonders wenn man bedenkt, dass kleinere Betriebe oft mit begrenzten Ressourcen, einer schwierigen Systemauswahl und mangelnden Fachkenntnissen im internen Netzwerk konfrontiert sind.

Doch die Mühe lohnt sich, denn die richtige Wahl kann den Unterschied zwischen Wachstum und Stagnation ausmachen. Die Komplexität der ERP-Auswahl sollte nicht unterschätzt werden, da ein solches System die Unternehmensabläufe langfristig beeinflusst. Schliesslich wählen die meisten Unternehmen nur etwa alle 10 bis 15 Jahre ein neues ERP-System aus und eine sorgfältige und strukturierte Auswahl ist entscheidend für den Erfolg des Projekts.

Erfolgreich zum richtigen ERP-System

1) Anforderungen und Ziele definieren

Der erste Schritt im Ablauf zu einem erfolgreichen ERP-System ist die genaue Definition von Anforderungen und Zielen. Es ist wie eine Landkarte für Ihre Reise durch die Welt der ERP-Systeme. Diese Definition muss detailliert sein, um ein System zu identifizieren, das mit dem Wachstum Ihres KMU Schritt halten kann. Diese Seite der Arbeitsplanung erfordert eine sorgfältige Analyse und Identifizierung kritischer Geschäftsprozesse, die durch das neue System unterstützt und verbessert werden sollen.

Eine strukturierte Auswahl beinhaltet gut definierte Ziele und eine detaillierte Vorprojektdokumentation, die als Blaupause für das Projekt dient. Bevor das Projekt beginnt, sollte Ihr Betrieb eine klare Vision formulieren und Ziele sowie ein Budget festlegen, um sicherzustellen, dass das ERP-System den Anforderungen entspricht und finanziell tragbar ist.

2) Budget und Investitionskosten ermitteln

Das Budget spielt bei der Auswahl eines ERP-Systems eine entscheidende Rolle und sollte realistisch kalkuliert sein. Die Kosten für ein ERP-System variieren stark und können von einfachen Online-Tools für wenige Franken pro Monat bis hin zu umfangreichen Systemen gehen, welche komplexe, abteilungsübergreifende Prozesse abbilden. Standardlösungen können für kleinere Firmen ohne spezielle Anforderungen ausreichend sein, während grössere Unternehmen oft auf massgeschneiderte Softwarelösungen zurückgreifen.

Die Kosten für die Einrichtung variieren ebenfalls stark und werden von Faktoren wie den individuellen Unternehmensanforderungen und dem Funktionsumfang des Systems beeinflusst. Der Markt bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten an, von kostenintensiven, funktionsreichen Systemen bis hin zu erschwinglichen oder sogar kostenlosen Versionen. Beim Aproda ERP Starter Pack entfallen die Einrichtungskosten jedoch, da Sie das System selbst implementieren.

3) Benutzerfreundlichkeit und Anpassungsfähigkeit beachten

Ein ERP-System sollte nicht nur funktional, sondern auch benutzerfreundlich sein. Die Benutzerfreundlichkeit, in Form von einem intuitiven Interface und fokussierten Funktionalitäten, erleichtert die Einarbeitung von Mitarbeitenden und reduziert den Arbeitsaufwand. Ausserdem müssen ERP-Systeme individuell anpassbar sein, um die verschiedenen Anforderungen von Kleinunternehmen bedienen und flexibel auf Veränderungen reagieren zu können.

Cloud-basierte ERP-Lösungen bieten für Kleinunternehmen einen kostengünstigen Einstieg, da sie Softwarekosten vermeiden und keine zusätzliche Hardware oder deren Wartung benötigen. ERP-Systeme, die innert kurzer Fristen einsatzbereit sind und mobil auf verschiedenen Geräten genutzt werden können, bieten Flexibilität und Skalierbarkeit, die für wachsende Geschäftsanforderungen unerlässlich sind.

Jetzt Übersicht entdecken

Welche Funktionen in den Packages enthalten sind, finden Sie hier auf einen Blick.

Zur Paketübersicht
Schnell und günstig loslegen dank ERP Starter Pack part.solutions GmbH

Dank Business Central erstellt das dynamische Jungunternehmen part.solutions komplexe, umfangreiche Angebote heute in nur 10 Minuten statt in 1 Stunde. Erfahren Sie hier, von welchen Vorteilen das Kleinunternehmen am meisten profitiert und wie die Umstellung auf Business Central ablief. 

Zur Referenz
part.solutions_Case Study

Implementierung eines ERP-Systems in Kleinunternehmen

Beim ERP Starter Pack für Kleinunternehmen erfolgt die Implementierung durch Sie selbst. Dies ist aber kein Grund zur Unsicherheit – Sie werden von Aproda mit dem nötigen Werkzeug und Schulungsmaterial ausgestattet oder können unsere Konfigurations-/Coachingpakete in Anspruch nehmen. Nach der Implementierung erhalten Sie zudem im operativen Betrieb den nötigen Support durch uns. Dadurch, dass Sie Ihr neues ERP-System selbständig einrichten, entfallen sämtliche Kosten für die Implementierung und Sie sind sehr schnell einsatzbereit.

Trotz allem kann die Implementierung eines ERP-Systems für Kleinunternehmen eine Herausforderung darstellen. Sie ist aber ein entscheidender Schritt, um die Effizienz und das Wachstum zu steigern. Es ist wichtig, sich der möglichen Herausforderungen bewusst zu sein, wie der mangelnden Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schlechten Übersicht über die Belege und der vermehrten Nachfrage zu fehlenden Unterlagen. Mit dem richtigen Ansatz können diese Hindernisse jedoch überwunden werden, sodass das ERP-System sein volles Potenzial entfalten kann.

Der Ablauf einer erfolgreichen Implementierung erfordert:

  • eine sorgfältige Projektplanung
  • Schulung und Support für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • regelmässige Erfolgsmessungen
  • kontinuierliche Verbesserungen

Dieser Prozess der Produktentwicklung beginnt mit einer klaren Zielformulierung und endet mit einer vollständig integrierten Lösung, die alle Aspekte des Unternehmens unterstützt.

Einführung_ERP_Starter_Pack

Projektplanung und -management

Die erfolgreiche Implementierung eines ERP-Systems beginnt mit einer soliden Arbeitsvorbereitung in Form einer Projektplanung und einem effektiven Management. Ein klares Ziel und klare Erwartungen sowie die Kommunikation mit allen beteiligten Parteien sind essentiell. Ein gut zusammengestelltes Implementierungsteam mit klaren Rollen und Verantwortlichkeiten ist entscheidend für den Projekterfolg. Durch eine gründliche Testphase, in der die Funktionalität und die Prozesse des ERP-Systems überprüft werden, können Probleme rechtzeitig erkannt und behoben werden.

Darüber hinaus steht eine detaillierte Dokumentation des Auswahl- und Implementierungsprozesses auf dem Plan, sie ist unerlässlich und dient nicht nur der Nachvollziehbarkeit, sondern auch als Referenz für zukünftige Projekte und Verbesserungen. Durch eine strukturierte Vorgehensweise können Sie als Unternehmerin oder Unternehmer sicherstellen, dass Ihr ERP-System alle Anforderungen erfüllt und einen echten Mehrwert bietet.

Schulung und Support

Eine umfassende Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein kritischer Faktor für die erfolgreiche Einführung und Nutzung eines ERP-Systems. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen über die Vorteile des neuen Systems informiert werden und Zugang zu Schulungen erhalten, um die Akzeptanz und effektive Nutzung zu gewährleisten. Es ist ebenso wichtig, dass die Verantwortlichkeiten und Prozesse für die zukünftige Datenpflege klar definiert sind und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend geschult werden.

Support sollte nicht nur während der Implementierungsphase, sondern auch danach zur Verfügung stehen. Ein guter Support erleichtert es Ihren Angestellten, sich an das neue System zu gewöhnen und fördert eine positive Einstellung gegenüber der Veränderung. Dies hilft, Widerstände zu überwinden und die Effizienz des ERP-Systems zu maximieren.

Erfolgsmessung und kontinuierliche Verbesserung

Die Erfolgsmessung eines ERP-Systems ist ein fortlaufender Prozess, der über die reine Implementierung hinausgeht. Es ist in diesem Teilbereich wichtig, die Performance des Systems regelmässig zu überprüfen und mit den ursprünglichen Zielen abzugleichen. Dies beinhaltet die Berücksichtigung der Kosten für die Instandhaltung durch Modernisierungen, Wartungen und Updates, die etwa ein Drittel der Anschaffungskosten ausmachen können.

Kontinuierliche Verbesserung bedeutet die Bereitschaft, das ERP-System regelmässig zu aktualisieren und zu optimieren, um mit den neuesten Technologien und Geschäftspraktiken Schritt zu halten. Durch regelmässiges Feedback von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie durch die Analyse von Daten aus dem System können Sie sicherstellen, dass Ihr ERP-System auch weiterhin einen positiven Beitrag zur Effizienz und Produktivität leistet.

Unterschied Projektansatz vs. ERP Starter Pack

Projektansatz

  • Dediziertes Projekt-Team von 2-3 MA​
  • ERP-Konfiguration erfolgt durch Aproda
  • ​Datenübernahme und Schulung durch Aproda​
  • Analyse-Workshops bei Ihnen vor Ort​
  • Aproda agiert als Sparring-Partner
  • Aproda trägt das Risiko für die Projektumsetzung​

ERP Starter Pack

  • 4 Stunden pro Monat Unterstützung ​durch Aproda
  • ERP-Konfiguration erfolgt durch Sie​
  • Datenübernahme und Schulung erfolgt durch Sie, ​bei Bedarf​ Unterstützung durch Aproda
  • ​Keine Workshops vor oder während der Umsetzung​
  • Sie tragen das Risiko für die Projektumsetzung

Microsoft Dynamics 365

Microsoft Dynamics 365 Business Central ist eine ERP-Lösung, die speziell für kleine bis mittelständische Unternehmen entwickelt wurde. Mit Dynamics 365 können Firmen ihre Betriebsabläufe straffen und Lagerengpässe reduzieren, was zu einer Verringerung der Arbeitsstunden pro Auftrag und somit zu einer effizienteren Gestaltung von Arbeitsprozessen beiträgt. Die Anpassbarkeit für spezifische Branchenanforderungen ermöglicht es Kleinunternehmen, die Software flexibel zu nutzen und an ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Dynamics 365 bietet eine robuste Reihe von Werkzeugen, welche Klein- und Mittelbetriebe dabei unterstützen, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren und zu automatisieren. Mit einer Vielzahl von Funktionen, die von Finanzmanagement bis hin zu Vertrieb und Customer Service reichen, bietet Dynamics 365 ein umfassendes Gesamtpaket, das Kleinunternehmen hilft, ihre Ressourcen effizienter zu verwalten und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Preise Aproda ERP Starter Pack

Pricing Starter Pakete (1)

FAQ

Was genau ist ein ERP-System?

Ein ERP-System ist eine umfassende Software, die die Ressourcenplanung und das Management verschiedener Geschäftsprozesse innerhalb eines Unternehmens unterstützt, indem sie verschiedene Funktionen wie Finanzmanagement, CRM und Lagerverwaltung auf einer gemeinsamen Datenbasis integriert.

Kann mein Kleinunternehmen von einem ERP-System profitieren?

Ja, Ihr KMU kann durch ein ERP-System erheblich profitieren, da es die Effizienz steigert, Kosten reduziert und den Zugriff auf Unternehmensdaten verbessert. Dies führt zu einer besseren Entscheidungsfindung.

Was sollte ich bei der Auswahl eines ERP-Systems beachten?

Bei der Auswahl eines ERP-Systems sollten Sie besonders auf die spezifischen Anforderungen und Ziele Ihres Unternehmens, das Budget, die Benutzerfreundlichkeit und die Anpassungsfähigkeit der Software achten.

Welche Funktionen bietet Microsoft Dynamics 365?

Microsoft Dynamics 365 bietet Funktionen für Finanzmanagement, Vertrieb, CRM, Lagerverwaltung und Logistik, um Kleinunternehmen bei der Optimierung ihrer Betriebsabläufe zu helfen.

Wie hoch sind die Kosten für die Einrichtung?

Da Sie die Lösung selbst konfigurieren, gibt es keine Kosten für die Einrichtung. Zur Unterstützung bietet Aproda Konfigurations- und Coaching-Pakete an.

Was sind die Herausforderungen bei der Implementierung eines ERP-Systems?

Die Herausforderungen bei der Implementierung eines ERP-Systems können mangelnde Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ein schlechter Überblick über die Belege und vermehrte Nachfragen zu fehlenden Unterlagen sein. Diese können durch sorgfältige Projektplanung, Schulung und Support jedoch einfach und gut überwunden werden.

Kann ich das System im Voraus testen?

Klar. Sie können das System >>hier testen.

Wie lange dauert es, bis das System einsatzbereit ist?

Ihr System wird innerhalb einer Woche vorkonfiguriert aufgesetzt und steht Ihnen danach zur Verfügung. 

Wie sieht es mit einem Support aus?

Im Paket inbegriffen ist ein monatlicher Support von 4 Stunden mit unseren Spezialistinnen und Spezialisten. Aproda bietet für zusätzliche Unterstützung verschiedene Dienstleistungspakete an.

Wie sieht es mit Schulungen aus?

Ab Unterzeichnung des Vertrags stellen wir Ihnen einen E-Learning-Plattform zur Verfügung. Diese ist ebenfalls im Paket inbegriffen.

Wie flexibel bin ich beim Wechsel der Useranzahl oder beim Package?

User erhöhen ist jederzeit möglich. Die Reduktion der User ist abhängig von der gewählten Lizenz. Bei Jahreslizenzen ist dies einmal pro Jahr möglich, bei Monatslizenzen einmal pro Monat. Der Wechsel auf ein grösseres Paket ist jederzeit möglich.

Brauchen alle Mitarbeitenden eine Lizenz?

Nein. Mitarbeitende, welche das System aktiv nutzen, benötigen eine Full-User-Lizenz (named). Personen, welche im System nur Lesezugriff haben, können mit einer Team-Member-Lizenz von CHF 8.- pro Monat arbeiten. Mitarbeitende mit einer Microsoft Teams Lizenz können direkt im Teams gewisse Informationen abrufen. 

Ist MS Business Central integriert in andere Microsoft Produkte?

Ja. Beispielsweise in Outlook oder Teams. Diese Integrationen werden out of the box mitgeliefert und stehen standardmässig zur Verfügung.

Welche Reporting Möglichkeiten stehen zur Verfügung?

Mit den Aproda Starter Paketen steht Ihnen Microsoft Power BI inklusive unseren umfangreichen Templates für Finanzen und Supply Chain zur Verfügung.

Kann ich mein System in Zukunft anpassen?

Ja. Anpassungen am System sind möglich. Für Schnittstellen bietet Microsoft Dynamics 365 Business Central bereits diverse Standard API's, welche Sie ab dem SaaS Starter Finance nutzen können.

Sie wollen mehr zu Microsoft Dynamics 365 Business Central erfahren?

Jetzt informieren
Sie haben eine Frage?

Sven Schwerzmann | Solution Sales Specialist

Dann berate ich Sie sehr gern persönlich. Rufen Sie mich an: 058 200 14 14 oder schreiben Sie mir eine Nachricht. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt aufnehmen
Zu den weiteren Aproda Business Central Preispackages: