Die Ausgangslage

Der Handel mit Grundstoffen für chemische Produkte der Pharma- oder Tiermedizinbranche steht im Zentrum der Indukern Chemie AG. Die Indukern Gruppe besteht aus über 20 unabhängig agierenden Unternehmen und fünf Tochtergesellschaften. Nun aber bedurfte der eigene "Grundstoff" für das Arbeiten am Sitz in Schlieren, die hauseigene IT, besondere Aufmerksamkeit. Die in die Jahre gekommenen Systeme benötigen eine Modernisierung - und wurden gleich gänzlich abgelöst. Das Fundament der neuen Lösung bilden Microsoft Azure, Microsoft 365 und Windows 10.

Die Aufgabenstellung

Die IT-Infrastruktur modernisieren - besonders die Verfügbarkeit und der durchgehende Zugriff auf wichtige Daten und Programme musste gewährleistet werden können. "Das Risiko, dass unserer IT zum Stillstand kommt, konnten wir nicht tragen. Deshalb musste eine ausgereifte, umfassende Neuorientierung in unserer Rechenumgebung her", beschreibt Markus Pfiffner. 

Markus Pfiffner
IT & Administration
Indukern Chemie AG
„Mit der Microsoft Cloud haben wir einen deutlichen Technologiesprung hingelegt. Was immer die Zukunft bringt, wir sind dafür gerüstet.“
Die Lösung

Anstatt die alten Systeme aufzurüsten, entschied sich Indukern für Cloud-Services von Microsoft. Die Basis legt die Plattform Microsoft Azure. Microsoft 365 sorgt für die nahtlose Zusammenarbeit und den Zugriff auf E-Mails, Termin und Daten von überall. Die Mitarbeitenden haben dank Microsoft 365 nun rund um die Uhr Zugriff auf wichtige Daten, Termine und E-Mails. Anstatt am Schreibtisch am Firmensitz in Schlieren "gefesselt" zu sein, kann dies mit der neuen Lösung von überall erfolgen - vom Büro, vom spanischen Hauptquartier der Indukern Gruppe, vom Kunden vor Ort oder von Zuhause aus. Das Gerät dafür ist frei wählbar. Microsoft 365 erlaubt einfachen Zugang zu den immer aktuellen und synchronisierten Daten via Notebook, Smartphone oder Tablet. 

"Die Technologien von Microsoft bieten eine schlanke Struktur und lassen das gesamte System einfach un übersichtlich managen. Inbesondere für die Tochter eines internationalen Konzerns wie Indukern ist das exakt die Flexibilität, die nötig ist, um rasch auf Veränderungen und neue Anforderungen im Unternehmensverbund zu reagieren", weiss der Teamleader System Engineer bei der Aproda AG.

Das Resultat

Neben dem Preis-Leistungsverhältnis des gesamten Systems zähl Markus Pfiffner besonders die Kostentransparenz und die damit Hand in Hand gehende Planungssicherheit zu den grössten Vorteilen. Schliesslich hat Indukern durch das Abomodell mit monatlicher Abrechnung die eigenen IT-Ausgaben komplett im Griff, kann mit nur wenigen Klicks einfach neue Services hinzufügen oder bestehende entfernen. "Mit der neuen IT sind wir schlank und flexibel aufgestellt. Was immer die Zukunft bringt, wir sind dafür gerüstet", fasst Markus Pfiffner zusammen. 

Ihr Kontakt bei uns

Robert Zanzerl | CEO

 

Dann berate ich Sie sehr gern persönlich. Rufen Sie mich an: 058 200 14 14 oder buchen Sie direkt ein Beratungsgespräch mit mir. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren